Home

 

27. August 2016 14.00 - 18.00 Uhr

OTC/AWO Sommerfest 2016

06.08.2016 Aziz

Liebe Mitglieder, Freunde, Nachbarn und alle, die sich für unseren Verein und unser Projekt interessieren,

wir laden Sie ganz herzlich zu unserem Sommerfest am Sonntag, den 27.08.2016 ein! Von 14 bis 18 Uhr haben Sie die Gelegenheit, bei uns vorbei zu schauen. Wir bieten ein spannendes Programm, leckere Speisen und Getränke und verschiedene Infostände, wo Sie sich über unsere Projekt-Arbeit informieren können.

Unsere Programm-Punkte:
Kinder-Schmink-Ecke, Grill-Stand, Waffeln u. Kuchen, internationale Gerichte, Infostände, Torwand schießen, Hüpfburg, Kinder Olympiade.
Ganz besonders freuen wir uns, Ihnen eine Taekwondo-Vorführung zeigen zu dürfen!

Frisch aus Rio zurück gekommen, wird unser Vereinsvorstand Aziz Acharki ein Grußwort an die geladenen Gäste richten und das Programm vorstellen.

Wir freuen uns auf viele Gäste und ein schönes Sommerfest!

Viele Grüße
Aziz Acharki (OTC) und Angelika Weiß (AWO)


Luxembourg Open 2016

Mohamed Khlifi und Hares Hosseini gewinnen Bronze

31.07.2016 Conny

Bei den Luxembourg Open am 9. und 10. Juli 2016 haben Mohamed Khlifi und Hares Hosseini eine Bronzemedaille erzielen können. Obwohl beide gut gekämpft und sich viel vorgenommen haben, mussten sie sich der internationalen Konkurrenz geschlagen geben. Trotzdem konnten sie weiter internationale Erfahrung sammeln und wertvolle Ranglistenpunkte erzielen. Beide Talente lassen sich aber durch die Niederlagen nicht entmutigen. Unser erfahrene Wettkampf-Coach Mokdad Ounis hat die Kämpfer begleitet.




Sportler-Ehrung 2016

Bonner Oberbürgermeister zeichnet OTC Sportler aus

30.07.2016 Conny

Wie fast jedes Jahr sind auch 2016 Sportler des OTC Bonn zur Sportler-Ehrung ins Historische Rathaus Bonn eingeladen worden. Der neue Oberbürgermeister Ashok Sridharan zeichnete Shae-Rom Kim und Walid Hashimi für ihre Medaillen-Platzierung bei der Deutschen Meisterschaft im vergangenen Jahr aus. Neben vielen weiteren erfolgreichen Sportlern überreichte Ashok Sridharan unseren OTC Sportlern und National-Kader-Athleten eine Urkunde. Shae-Rom Kim ist 2015 Deutsche Vizemeisterin geworden, Walid Hashimi belegte den 3. Platz. Auch Mokdad Ounis als langjähriger Wettkampf-Coach war zur Sportler-Ehrung eingeladen. Denn die Leistung der Kader-Athleten ist auch immer eine Leistung der Trainer. Wir danken Ashok Sridharan für die Einladung und gratulieren unseren OTC Sportlern und Wettkampf-Coach zu ihrer guten Leistung.


NRW Landesmeisterschaft 2016

7 Medaillen für OTC Kämpfer

10.07.2016 Conny

Bei der NRW Landesmeisterschaft in Gladbeck haben 12 OTC-Kämpfer um Medaillen gekämpft. Mokdad Ounis als erfahrener Wettkampf-Coach hat zusammen mit Walid Hashimi (Student an der RWTH Aachen) unsere Kämpfer optimal auf das Turnier vorbereitet. Denn sieben Medaillen, drei goldene, zwei silberne und zwei bronzene, sprechen für unsere starkes Team! Muhammed Emin Öztürk, Hamza Bayram und Nabiel Hakim haben eine Goldmedaille mitgebracht, Saed Matouk und Ubeyd Öztürk eine silberne. Hosna Hakim und Ruben Montexier haben sich eine Bronzemedaille erkämpft. Abdullah Bayazid, Anas Idadalous, Mohamed Khlifi, Hares und Rames Hosseini haben ebenfalls an den Landesmeisterschaften teilgenommen, sind aber ohne Platzierungen geblieben.

Eine besonders starke Leistung hat Nabiel Hakim gezeigt, der sich gegen drei Gegner durchgesetzt hat. Schon in den letzten Turnieren zeigte er seine gute Form und gute Platzierungen. Zu recht hat er sich nun den NRW Landesmeistertitel in Gold geholt. Wir freuen uns auch ganz besonders darüber, dass Saed Matouk sich eine Silbermedaille erkämpft hat. Er ist als Flüchtling zu uns in den Verein gekommen und ist sofort durch großen Ehrgeiz und gute Leistungen aufgefallen.

Wir danken allen OTC-Kämpfern für ihren starken Einsatz und die guten Platzierungen. Danke auch an Mokdad Ounis und Walid Hashimi, die sich auch am Wochenende für unsere Kämpfer stark machen und sehr gut coachen! Herrn Öztürk danken wir für die Fotos.


Becketal Cup

3x Mal Gold, 1x Silber und 5x Bronze

19.06.2016 Conny

Am vergangenen Wochenende (11.06.2016) haben neun OTC-Kämpfer am Becketal Cup in Gummersbach teilgenommen. Mokdad Ounis und Walid Hashimi sind als Coaches mitgefahren. Die Fahrt hat sich gelohnt. Muhammed Emin Öztürk, Ibrahim Shahvari und Ayman Akarkach haben eine Goldmedaille mitgebracht, Ruben Montexier eine silberne. Nabiel Hakim, Sharon Zuccaro, Yassin Akarkach, Ubeyd Öztürk und Abdullah Bayazid haben sich eine Bronzemedaille erkämpft.

Wir gratulieren allen OTC-Kämpfern für ihren starken Einsatz. Vor allem unseren Turnier-Neulingen gratulieren wir für ihren Mut! Die ersten Turnier-Teilnahmen sind sehr anstrengend und kosten viel Kraft. Wir sind stolz darauf, dass sich immer wieder neue OTC-Mitglieder trauen, an einem Wettkampf teilzunehmen. Auch Mokdad Ounis danken wir, dass er unseren jungen Kämpfern Mut zuspricht und sie für weitere Kämpfe stärkt.


G1 Turnier in Innsbruck

OTC Kämpfer bei Austrian Open

11.06.2016 Conny

Am vergangenen Wochenende haben drei OTC Kämpfer den Weg zu einem internationalen G1 Turnier in Österreich angetreten. Hares Hosseini und Mohamed Khlifi sind bei den Junioren angetreten, Shae-Rom Kim bei den Senioren. Mokdad Ounis als erfahrener Wettkampf-Coach hat sie begleitet und angetrieben. Schon am Freitag vor Turnierbeginn sind unsere OTC Kämpfer gemeinsam nach Innsbruck gefahren. Mohamed Khlifi musste gegen Matija Crep aus Kroatien kämpfen, Hares Hosseini gegen Adrien Cazaux aus Frankreich. Beide unsere Juniorenkämpfer waren durch das internationale Teilnehmerfeld sehr beeindruckt. Leider konnten sie sich gegen starke Gegner nicht durchsetzen.

Auch Shae Rom Kim hatte kein Glück. Obwohl sie in jüngster Vergangenheit mit erfolgreichen Turnierteilnahmen gestärkt in den Kampf gegen Andrea Pacadi ging, konnte sie sich nicht gegen die Kroatin durchsetzen. Shae Rom hatte technische Probleme mit Weste und Trefferanerkennung.

Insgesamt hat sich die Reise nach Österreich gerade bei unseren beiden Junioren Hares und Mohamed trotzdem gelohnt, denn sie konnten internationale Erfahrung sammeln. So können sie bei zukünftigen Turnieren ihre Aufregung besser unter Kontrolle bekommen und ihre Klasse und ihr Talent besser zeigen. Auch für Shae Rom ist es sehr wichtig im Wettkampfform zu bleiben und den Druck von G1 Turnieren zu spüren. Dadurch kann sie sich weiterentwickeln und ihre starken Leistungen auf hohem Niveau verbessern. Bei dem Turnier in Österreich sind insgesamt 1082 Kämpfer aus 47 Ländern gestartet. Auf 10 Kampfflächen haben 589 männliche und 493 weiblich Kämpfer alles gegeben. Wir gratulieren allen Gewinnern einer Medaille zu ihren Erfolgen und drücken unseren Kämpfern für die nächsten Turniere weiterhin die Daumen!


Bonner Nachtlauf 2016

Über 100 Läufer unterstützen den OTC

29.05.2016 Conny

Beim Bonner Nachtlauf 2016 sind am Mittwoch (25.05.2016) über 100 Läufer im Team Rotaract für den guten Zweck und damit für den OTC gestartet. Um 20 Uhr waren alle 20 OTC Läufer vollzählig versammelt. Damit die gemeinsame Spenden-Aktion des Rotaract besser zu sehen war, haben alle Läufer ein neongelbes Laufshirt von Rotaract bekommen. Für das Projekt "Integration durch Sport und Bildung" wäre Mimoun Akarkach fast schon mit dem ersten Starterfeld, den schnellen Läufern, um 20 Uhr gestartet. "Meine Beine wollen laufen", sagte Mimoun hochmotiviert.

Neben Aziz Acharki, Mokdad Ounis und vielen Vereinsmitgliedern sind auch Mustapha Cadi und Andreas Hahn, die unserem Verein freundschaftlich verbunden sind, mitgelaufen. Shae-Rom Kim schaffte es sogar noch kurzfristig nach ihrer Teilnahme an der Europameisterschaft in der Schweiz mitzulaufen. Meriam Borzine, als Repräsentatin des Vereins und des OTC/AWO Projekts "Integration durch Sport und Bildung", versorgte den Stand des Rotaract mit leckerem marokkanischen Minztee und unseren Flyern. Auch Hassan und Mohamed Khlifi unterstützten und motivierten das OTC Team, obwohl sie selbst leider nicht mitlaufen konnten.

Um 21.21 Uhr ging es dann im neongelben Teamshirt los, 10 Kilometer mussten die Starter schaffen. Mimoun voraus, sprinteten unsere Läufer in einem riesigen Starterfeld los. Insgesamt haben mehr als 2.000 Läufer am Nachtlauf teilgenommen. Zuerst am Rhein entlang, dann durch die Rheinaue zog sich das Starterfeld immer weiter auseinander. Die schnellen Läufer waren schon der Ziellinie nahe, als viele andere sich noch bei Kilometer 6 mit Wasser versorgten. Als es langsam dunkel wurde, leuchteten die Organisatoren des Bonner Nachtlaufs die Laufwege mit Taschenlampen aus, damit auch alle den Weg finden und ins Ziel laufen konnten.

Jüngster Läufer des OTC war Bilal Al Jundi mit 11 Jahren, schnellster unser neues OTC Mitglied Johannes Vogel mit knapp 45 Minuten. Johannes belegte als bester OTC Starter Platz 78 von über 1.000 männlichen Läufern. Doch auch Mimoun war mit 49 Minuten sehr schnell.

Nach dem Lauf ausgepowert aber glücklich dehnten sich die OTC Läufer unter Anleitung von Wettkampftrainer Mokdad Ounis. Am Ende bekam das Team Rotaract sogar noch einen Preis für das größte Starterfeld. Die Teilnahme am Bonner Nachtlauf 2016 war ein großer Erfolg und hat sehr viel Spaß gemacht. Die Läufer des OTC sind als Team noch stärker zusammen gewachsen. Das Gefühl, gemeinsam besser zu sein, hat sich verstärkt. Der OTC und seine Wettkämpfer können nun, geistig und körperlich gestärkt, mit voller Energie in die kommenden Wettkämpfe starten.

Wir danken Rotaract für ihre Spendenaktion und Conny Lopez für die Organisation des Laufs innerhalb des OTC. Und der nächste Lauf ist auch schon sehr bald: Der Bonner Brückenlauf findet schon im Oktober statt. Wer möchte mitmachen? ;-)


Taekwondo-Europameisterschaft in der Schweiz

Shae-Rom Kim bei ihrer ersten EM-Teilnahme

26.05.2016 Aziz und Conny

Shae-Rom Kim konnte in der Schweiz bei ihrer ersten EM-Teilnahme erfolgreich ihre Klasse unter Beweis stellen. Den ersten Kampf hat dei 25-Jährige Studentin gegen Marinovic Tena aus Kroatien mit 4:1 gewonnen. Erst im Viertelfinale schied Shae-Rom Kim knapp gegen die ukrainische Vize-Weltmeisterin 2015 und spätere Europameisterin Iryna Ramoldanova mit 3:6 aus. Dennoch hat sich Vorbereitung gelohnt. Shae-Rom konnte bei ihrer ersten EM-Teilnahme überhaupt wertvolle Turnier-Erfahrung sammeln und hat sich sehr gut geschlagen.

Die Studentin aus Köln hatte sich im OTC und mit der Nationalmannschaft intensiv auf dieses Turnier in Montreux vorbereitet. Schon bei Shae-Roms Turnierteilnamen in der Türkei, in Qatar und Ägypten zeigten, dass sich unsere OTC-Athletin auf internationaler Bühne erfolgreich behaupten kann. Ihre Form ist super und so ist es nur logisch, dass sie die nächsten Ziele schon vor Augen hat: Bei den kommenden internationalen Turnieren will sie Punkte sammeln und sich für weitere große Turniere qualifizieren.

Wir vom OTC freuen uns riesig über die EM-Teilnahme von Shae-Rom und gratulieren ihr ganz herzlich zum 5. Platz bei der Euro in der Schweiz!


Bonner Nachtlauf 2016

Infos zur OTC Teilnahme am Bonner Nachtlauf 25. Mai

17.05.2016 Conny

Am 25. Mai 2016 treffen sich unsere Nachtlauf-Teilnehmer vom OTC Bonn um 19.30 Uhr am Rathenauufer. Wir holen dann unsere Lauf-Shirts am Stand von unseren großzügigen Sponsoren des Rotaract direkt im Start/Zielbereich, ab. Im Beethoven Gymnasium könnt ihr euch umziehen.

Dort im selben Bereich am Stand des Teams vom Bonner Nachtlauf bekommt ihr auch eure Startunterlagen des Bonn-läuft e.V. Ohne die Startunterlagen kann keiner am Lauf Teilnehmen. Seid also pünktlich.

Ganz wichtig ist auch, dass ihr um 20.45 Uhr zum gemeinsamen Foto mit allen Läufern vom OTC Bonn und Rotaract dabei seid. Insgesamt laufen über 100 Teilnehmer für den OTC. Um 21.21 Uhr geht es los, dann laufen wir 10 Kilometer für den OTC.

Wir freuen uns auf einen tollen Lauf und danken Rotaract für ihre Unterstützung!

OTC Teilnehmer am Bonner Nachtlauf:


Naturerlebistag 2016

Wenn ich ein Vöglein wär´

16.05.2016 Angelika

Mit Ferngläsern ausgestattet und den Müttern im Schlepptau, durften 15 Kinder auch dieses Jahr wieder die schöne Wald- und Wiesenlandschaft in Oberwinter Bandorf erkunden. Zum dritten Mal haben Angelika Weiß und Merim Askour-Borzine vom AWO-OTC-Projekt „Integration durch Sport und Bildung“ den Ausflug organisiert.

Wie im vergangenen Jahr hat Umweltpädagogin Sybille Drenker-Seredszus von „Naturleben Rheinland“ die Teilnehmer auch dieses Jahr durch den Tag geleitet. Da die Kinder beim letzten Naturerlebistag alles über die Wald- und Wiesenwelt gelernt haben, sollten dieses Jahr Vögel und Insekten genauer untersucht und studiert werden. Die Kinder und Jugendlichen haben gelernt wie Nester gebaut werden, wie verschieden Vögel brüten oder was sie am liebsten fressen.

Die Kinder durften auch selbst Nester bauen und Futter suchen. Dabei stellten sie überrascht fest, dass das Leben eines Vogels während der Brut ganz schön anstrengend sein kann: 600-mal pro Tag muss der männliche Vogel ausschwirren, um Nahrung zu holen. Dann doch lieber den Tag gemütlich am Lagerfeuer ausklingen lassen. So haben es jedenfalls die Teilnehmer des Naturerlebnistags 2016 gemacht: Stockbrot und Schokobananen essen und sich über die Erlebnisse im Wald austauschen.

Gefördert wurde dieser Naturerlebnistag durch den Landessportbund. Herzlichen Dank für die Förderung. Wenn Sie sich für weitere Informationen zu unseren Angeboten im AWO-OTC Projekt in Pennenfeld interessieren, melden Sie sich bitte bei der AWO-Integrationsagentur:


49 OTC-Mitglieder erreichen neuen Kup-Grad

10.05.2016 Frank

Am 30. April startete die große Kup-Prüfung um 9.30 Uhr. In dieser Prüfung konnten alle Kup-Grade geprüft werden, vom 9. Kup bis hin zum 1. Kup. Die Prüfung war in vier Gruppen unterteilt, da die Teilnehmerzahl bei 49 lag. Die Gruppen waren nach Gürtelgrad eingeteilt, sodass die Leistungen vergleichbar waren.

Die Inhalte, die von Aziz Acharki, dem DTU-Prüfer, geprüft wurden, waren im Einzelnen: Grundschultechniken, Prüfungsformen für den entsprechend angestrebten Kup-Grad, Stepp-Übungen, Pratzenübungen, Einschritt-Kampf, Freikampf sowie Selbstverteidigung und Theorie. Unterstützt wurde Aziz in seiner Arbeit, durch die Trainer: Dilan, Armin, Christian, Mokdad und Frank.

Nachdem das jeweilige, komplette Prüfungsprogramm überprüft wurde, gab es gegen Ende der Gruppenprüfung, die Ergebnisse. Aufgrund der guten Vorbereitung haben alle Prüflinge die Prüfung bestanden und konnten ihre DTU-Kup-Urkunde in Empfang nehmen. Die Prüfungsbeste, bzw. der Prüfungsbeste bekam gegen Ende der jeweiligen Gruppenprüfung eine Medaille überreicht. – Die Prüfung endete gegen 18.30 Uhr.

Der OTC Bonn gratuliert allen Prüflingen zur bestandenen Kup-Prüfung.


Sensationeller Erfolg beim Tiger-Pokal

Fünf OTC-Starter holen beim Poomse-Turnier fünf Mal Gold

27.04.2016 Conny

Medaillengewinner Christian, Armin, Isabella, Julius und Heinz

Mit stolzer Brust und fünf Goldmedaillen kommen die Poomse-Läufer des OTC aus Pirmasens zurück. Am Samstag (16.04.2016) starteten Armin Bach, Christian Berger und Heinz Gräfe bei den Senioren und Julius Kusch und Isabella Nerger bei den Junioren. Jeder von ihnen ist eine hervorragende Form gelaufen. Anders als beim Wettkampf, wo bei zwei Startern automatisch einer eine Goldmedaille und der andere eine Silbermedaille bekommt, müssen die Starter beim Poomse-Wettkampf sehr gute Leistungen zeigen, um eine Medaille zu erringen.

Heinz Gräfe war zum ersten Mal bei einem Poomse-Turnier und holte gleich seine erste Goldmedaille. Er zeigte eine hervorragende Leistung und überzeugte die Jury mit seinen Techniken. Christian Berger und Armin Bach konnten bei ihrem ersten Formen-Turnier überhaupt im vergangenen Jahr noch keine Medaillen holen. Die Enttäuschung darüber war so groß, dass sie umso mehr und noch intensiver trainierten. Die Erfahrung vom letzten Turnier und der andauernde Ehrgeiz eine bessere Leistung abliefern zu wollen und auch zu können, machte sich im rheinland-pfälzischen Pirmasens bezahlt: Armin und Christian holten souverän Gold.

Julius und Isabella

Isabella Nerger ist Erfolg gewohnt: 2014 belegte sie bei den deutschen Meisterschaften eine Medaillen-Platzierung, vergangenes Jahr holte sie ihren ersten Dan und nun die erste Goldmedaille in einem Formenturnier. Die 16-Jährige stieg erst im vergangenen Jahr vom Wettkampf- ins Formen-Leistungsteam um. Sie zeigte bei ihrem ersten Poomse-Turnier überhaupt, warum sie zu den talentiertesten OTC-Leistungsträgern gehört: Sie holte Gold. Isabella zeigte eine sehr präzise und ausgefeilte Form. Die Jury bewertete sie mit der besten Wertung unter den OTC-Startern, die alle Gold erreichten. Starke Leistung.

Julius Kusch trat am Wochenende das zweite Mal in einem Formenturnier an. Und da er bei seiner letzten Teilnahme schon eine Goldmedaille gewann, wäre alles andere als der erste Platz eine Enttäuschung gewesen. Der 15-Jährige OTC-Formen-Läufer ließ aber von Anfang an keine Zweifel daran, dass er ganz oben auf dem Treppchen stehen wollte. Wie beim letzten Mal zeigte Julis keine Schwächen und lief eine sehr gute Form. Techniken, Dynamik, Ausstrahlung, bei Julius stimmte einfach alles. Er ist nun mit seiner zweiten Goldmedaille im Formenlaufen der erfolgreichste OTC-Sportler.

Trainer- und Starter-Team des OTC

Doch was wären die Formenläufer ohne ihre Coaches? Mokdad Ounis und Frank Pichaczek begleiteten unsere erfolgreichen Sportler nach Pirmasens. Mokdad konnte die Sportler durch seine enorme Wettkampferfahrung als Sportler und Coach sehr gut unterstützen und motivieren. Frank Pichaczek ergänzte das Coaching-Team mit seiner ruhigen Ausstrahlung und seinem pädagogischen Wissen, so waren die OTC-Starter bestens auf die Herausforderung vorbereitet und zeigten eine souveräne Leistung.

Besonderes Lob geht selbstverständlich auch an Armin Bach und Christian Berger, die als Formen-Trainer sich und ihre Poomse-Schüler hervorragend auf das Turnier vorbereitet haben. In Extra-Trainingseinheiten am Wochenende und unter der Woche übten sie ihre Formen und feilten an ihren Techniken. Doch sie sind noch lange nicht satt: Am 1. Mai wollen sie und ihre Schüler weiter an ihren Formen und Techniken arbeiten, bei einem Lehrgang unter dem Formenweltmeister Marcus Kettniß.


Spenden-Lauf für den OTC

Rotaract fördert OTC durch einen 10 Kilometer Lauf

23.04.2016 Conny

Laufen für den OTC - nach diesem Motto laufen viele Mitglieder des Rotaract Bonn beim Bonner Nachtlauf am 25.05.2016 mit. Am Dienstag (19.04) waren etwa 20 Mitglieder des Rotaract im OTC, um sich über unseren Verein und unsere Projekte zu informieren. Das OTC/AWO Projekt "Mutter-Kind-Bewegungsgruppe" hat den Rotaractern besonders gut gefallen. Jeder kann zu diesem offenen Angebot kommen und mitspielen, turnen, sich austauschen, Freunde finden und kennenlernen. Leider Läuft dieses Projekt am 31.12.2016 aus, die Förderung geht zu Ende. Die Mitglieder des Rotaract wollen das nicht hinnehmen. Sie wollen durch ihren Spenden-Lauf unser Projekt retten.

Doch das ist noch lange nicht alles. Rotaract Bonn will auch unsere Sportler vom OTC fördern. Gerade unserer Übungsmaterial, wie Pratzen und Schutzwesten, sind schon sehr alt und abgenutzt. Unsere Förderer von Rotaract wollen auch hier etwas ändern. Sie wollen dafür sorgen, dass wir besseres Material zum Trainieren bekommen, damit wir Medaillen erkämpfen, Nachwuchsportler ausbilden, Talente fördern und Integration betreiben können.

Auch Du kannst den OTC fördern und mit uns und Rotaract laufen. Wie funktioniert das Ganze? Jeder Läufer der sich anmeldet versucht vor dem Lauf einen Spender zu finden. Der Läufer rennt dann die 10 Kilometer beim Nachlauf und der Spender unterstützt und motiviert den Läufer, indem er spendet. Jeder Läufer trainiert umso mehr, wenn er ein Spender hat, der für ihn spendet. Es ist egal ob Du mitläufst oder nur 5 Euro spendest. Dabei sein ist alles.

Wie melde ich mich zum Lauf an?

Du willst im Team Rotaract mitlaufen und so den OTC unterstützten? Dann klicke auf diesen Link und melde dich an. Eine Anleitung wie du dich genau anmelden musst, findest du in dieser PDF. Das Wichtigste ist, dass Du bei Team "Team Rotaract" rein schreibst. Wenn du dich bis Montag, den 25.04.2016 anmeldest, bekommst du das Team-Shirt von Rotaract. Schicke deine Bestätigungsmail von der Bonner Nachtlauf Anmeldung mit deiner T-Shirt Größe bis spätestens den 25.04.2016 an wir.laufen.racbonn@gmail.com.

Wir machen am Montag den 25.04.2016 die letzte Sammel-Anmeldung vom OTC. Wer noch ein Team-T-Shirt haben möchte, muss sich am Montag mit 15,50 Euro Anmeldegebühr bei Mokdad melden. Später kann man sich immer noch anmelden aber dann bekommt man kein T-shirt mehr.

Wo kann ich spenden?

Inhaber: Foerderverein des Rotaract Clubs deutscher Distrikte e.V.
IBAN: DE92 2505 0180 0901 0314 45
BIC: SPKHDE2H
Verwendungszweck: AP1064

Wichtig: Gebt bitte als Verwendungszweck AP1064 an, damit die Spende auch dem richtigen Club zugeordnet werden kann. Wir freuen uns über jede Spende.

Wer vom OTC läuft mit?

Aziz Acharki
Mokdad Ounis
Sharon Zuccaro
Ouafaa Borzine
Abdelaziz Zahafi
Khaled Sharif
Johannes Vogel
Bilal Al Jundi
Angelo Kowalewski
Anas Iddalouss
Mustapha Cadi
Mohamed Khlifi
Mimoun Akarkach
Pouia
Andreas Hahn
Florian
Conny Lopez
Abdullah Bayazid
Güliz


Übergabe der Kukkiwon-Urkunden

Sechs OTC-Sportler erhalten ihre Dan-Urkunden

15.04.2016 Conny

Nachdem sechs Sportler des OTC vergangenes Jahr ihre Dan-Prüfungen erfolgreich abgeschossen haben, erhalten sie endlich ihre Kukkiwon Urkunden. Cheftrainer Aziz Acharki überreicht die Urkunden an Christian (3. Dan), Armin (3. Dan), Jochen Kusch (2. Dan), Ruben Montexier (1. Dan), Alisa Bokhanova (1. Dan) und Isabella Nerger (1. Dan). Wir bedanken uns vor allem bei Christian und Armin, die ihre Schüler Jochen, Ruben, Alisa und Isabella hervorragend auf die Prüfung vorbereitet haben. In mehreren Wochenend-Sonderschichten und Extra-Trainingseinheiten in der Woche haben sie zusammen mit den erfolgreichen Prüflingen besonderen Einsatz gezeigt. Noch einmal Gratulation an alle Prüflinge!


Integration durch Sport

Anerkannter Stützpunktverein 2016

29.03.2016 Conny

Auch in diesem Jahr 2016 sind wir wieder annerkannter Stützpunktverein des Deutschen Olympischen Sportbundes. Der OTC wird gefördert durch das Programm "Integration durch Sport" des Landessportbundes NRW und des Deutschen Olympischen Sportbundes. Wir als Verein und das Projekt "Integration durch Sport" wollen durch Sport, Gespräche und Kontakte zwischen Zuwanderern und schon länger in Bonn lebenden Menschen während des Sports und auch danach erleichtern.

Wir sind offen für unterschiedliche Kulturen, ihre Sitten und Lebensstile, wollen sie kennenlernen und sie gegenseitig akzeptieren. Gemeinschaftliche Aktionen in unserem Sportverein stärken den Zusammenhalt in unserer Sportgemeinschaft und der Gesellschaft.