Projekte > Frauenfrühstück

 

Frauenfrühstück

Das Frauenfrühstück hat nun schon einige Jahre Tradition im OTC: Jeden letzten Mittwoch im Monat lädt Angelika Weiß von der AWO Frauen zu einem gemeinsamen Frühstück in die Räume des OTC ein. Die Basis für das Frühstück, also Brötchen, Kaffee, Milch oder Butter bringt Angelika mit. Die Frauen sprechen sich ab, welche Leckereien sie zusätzlich mitbringen können. Oft gibt es frisch gebackene Spezialitäten oder Leckereien aus verschiedenen Ländern und Kulturkreisen.

Angelika bespricht und organisiert zusammen mit den Frauen verschiedene Themen, die beim Frühstück besprochen werden. Neue Ideen für gemeinsame Projekte oder Aktionen entstehen hier an diesem Tisch. Einmal hatte Angelika die Frauen aufgefordert Kultur-Gegenstände mitzubringen. Sie sollten Dinge mitbringen, die ihnen etwas bedeuten und die es in anderen Ländern vielleicht nicht gibt.

Mounia Amraoui hatte an diesem Tag eine ´Chlal´ mitgebracht. „Das ist ein kleines ´Hände-Wasch-Set´, das aus einer kleinen Wasserkanne und einer bedeckten Schüssel mit Griffen besteht“, sagt Mounia, die ursprünglich aus Marokko stammt. „Dieses Set reicht die Gastgeberin ihrem Gast am Tisch. Der Gast gilt traditionell als ´König´ und soll so gut bewirtet werden, dass er noch nicht einmal zum Händewaschen aufstehen und zum Bad gehen muss.“ Auch heute noch werde das Chlal am Tisch gereicht und genutzt. Susanne Dhaili hatte an diesem Tag eines ihrer Lieblingsbücher von dem berühmten Schriftsteller Rafik Schami mitgebracht. „Denn die "Kunst" des Buchdruckes kommt aus Mainz, wo Mitte des 15. Jahrhunderts Johannes Gutenberg der Buchdruck erfunden hatte,“ sagt Susanne. Sie selbst stammt auch aus Mainz und hat an diesem Tag vom Buchdruck als eines der bedeutendsten Ereignisse der Kulturgeschichte berichtet. Auch ihr Lieblingsautor Rafik Schami habe einmal in ihrer Heimatstadt gelebt.

Jede Frau, die Interesse an Gesprächen, Kontakten und einem leckeren Frühstück hat, kann am Frauenfrühstück teilnehmen. Kommen Sie doch einfach vorbei oder sprechen sie Angelika Weiß oder Meriam Borzine an. Wir freuen uns auf neue Teilnehmer, spannende Geschichte und Gespräche.